DIE BIENE. DAS LEBEN • No. 99
471
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-471,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

DIE BIENE. DAS LEBEN

Die Biene. Das Leben

Mehr Leben als im Bienenstock gibt es in unserem Universum wohl kaum, genau aus diesem Grund haben wir uns bereits vor Jahren diesem Thema mit voller Hingabe verschrieben. Ein Wunder der Natur, ein bautechnisches Meisterwerk in Form und Vollendung – die Bienenwabe.

In vielen Elementen zieht sich dieses Wabenmuster durch und soll unsere Gäste zum nachdenken anregen und auf das Bienensterben aufmerksam machen. Dieses Element verkörpert die Seele der Bar und zieht sich durch die gesamte Gestaltung.

Honey Logo
El Hac Logo
1000000

Über 1 Millionen Bienen sterben jährlich.

14000

Blütenstaubkörner der größten Art sind für ein 1 kg Pollen nötig.

50

Kilogramm Honig erzeugt ein Bienenvolk - im Jahr.

Bienenwabe einzeln
Biene einzeln

Das Bienensterben. Der gemeinsame Untergang

Egal ob Mensch oder Tier. Wir brauchen alle Liebe, Schutz, Hoffnung und Vertrauen. Erinnert ihr Euch an die Zeit, als wir als Kinder durch die Wiesen und Wälder gelaufen sind. Als wir auf Bergen und in Tälern den Tieren zusahen? Jeder Bewegung einer Ameise stundenlang folgten, versuchten Schmetterlinge zu fangen? Vögel beobachteten und ihrem Gesang lauschten? Zu tausenden waren Insekten vorhanden. Hunderte Bienen flogen von Blume zu Blume um ihre Arbeit, das Bestäuben, zu erledigen und ab und an erlebten wir schmerzvoll den Stich einer Biene. Wir liefen zumeist weinend zu unseren Eltern, wo wir wieder Trost, Schutz und Liebe erfuhren. Der Schmerz war so schnell vorbei wie er kam. Abends konnten wir immer von unseren Abenteuern in der Natur träumen und erzählen. Natürlich erkannten wir nicht die Tragweite der Notwendigkeit von Insekten. Jedoch konnten wir durch unsere kindliche Neugier den Fleiß dieser Tiere erkennen.

Nun 3 Jahrzehnte später müssen wir sehen, wie jedes Jahr weltweit Millionen von Bienenvölker sterben. Gründe dafür gibt es viele. Parasiten-Umweltgifte etc…. Jeder versucht dem anderen die Schuld zuzuweisen. Nur wer hat wirklich Schuld? Wen trifft die Verantwortung?

Uns alle. Uns Menschen.